SUPERFOODS FÜR GENIESSER

 

Früher hieß es „iss Obst, da sind Vitamine drin.“ Heutzutage allerdings macht sich eine regelrechte Ernährungshysterie breit – nur noch gesund reicht nicht mehr, es müssen Superfoods sein.

 

Was steckt nun hinter den sogenannten Superfoods und haben diese wirklich Superkräfte?

 

Das wohl bekannteste Superfood sind Chia-Samen – dieses Pseudogetreide wurde schon von den Mayas und Azteken als Sattmacher geschätzt und wird bei uns oft als Chia-Pudding zubereitet genossen.
 

Doch handelt es sich bei Chia-Samen auch um Superfood?
Tatsächlich enthalten Chia-Samen beispielsweise fünfmal soviel Calcium wie Milch und auch der Eisengehalt übertrifft den von Spinat. 
Dennoch wachsen die sättigenden Samen hierzulande nicht und müssen unter hohem CO2-Aufwand importiert werden.

 

Auch die Acai-Beere erfreut sich einer immer größer werdenden Beliebtheit. Den kleinen Beeren werden vielversprechende Wirkungen zugeschrieben: so sollen sie beim Abnehmen helfen und gegen Diabetes wirken – also ein Superfood?
Die Acai-Beere ist zwar reich an Vitaminen und Mineralstoffen sowie an Antioxidantien, dennoch trifft dies auf viele heimische Früchte ebenfalls zu. Und einer der Vorteile bei regionalem Obst – es ist frisch, denn mit jedem Verarbeitungsschritt nimmt der Gehalt an Antioxidantien ab.

 

Ebenfalls eine der Wunderfrüchte – die Goji-Beere.
Diese kleinen, roten und verschrumpelten Beeren sollen das Immunsystem stärken, beim Abnehmen helfen und die Haut schützen.
Zwar haben die Goji-Beeren einen hohen Vitamin C-Gehalt – höher als bei einer Orange – allerdings sind die Beeren selten frisch.

 

Viele dieser sogenannten Superfoods wachsen zumeist in wärmeren Gefilden und müssen somit importiert werden – das heißt, sie müssen haltbar gemacht werden und verlieren dadurch viele wichtige Inhaltsstoffe.

 

Doch nicht immer muss es der Exot aus der Ferne sein – auch regional gibt es einige Superfoods, welche mit ihren positiven Eigenschaften punkten:

 

Eine der winzigen Nährstoffriesen sind Leinsamen. Dieses heimische Superfood fühlen sich sowohl im morgendlichen Porridge oder auch im frisch gebackenen Brot wohl. Außerdem haben die Wundersamen einen hohen Kalium- und Vitamin-E-Gehalt. Zudem sind die für Veganer wichtigen Mineralstoffe Eisen und Zink bei den kleinen Samen zu finden.

 

Auch in Sachen Beeren muss sich die Heimat nicht verstecken, denn die schwarze Johannisbeere, welche in unseren Gefilden heimisch ist, steckt voller Vitamin C, welches unser Immunsystem stärkt. Besonders am Morgen erfreuen sich viele über eine samtig schwarze Johannisbeermarmelade.

 

Ein weiteres Superfood aus der Region und ein wahrer Alleskönner sind Linsen.
Sie enthalten neben wertvollen Ballaststoffen und Eisen vor allem Magnesium und Calcium, welches starke Knochen unterstützt.
Außerdem lassen sich sich auf die unterschiedlichsten Arten zubereiten und genießen – ob als Eintopf, Salat oder sogar als Chips – Linsen.