MYSTERIUM ABNEHMEN - 8 GRÜNDE WARUM ES MANCHMAL NICHT FUNKTIONIERT



Diäten gibt es ebensoviele wie Workouts. Überall heißt es: “Bewegung und eine ausgewogene Ernährung sind der Schlüssel zur Traumfigur.” Wenn Sie auch zu den Menschen gehören, die sich diesen Satz zwar täglich wie ein Mantra vorbeten, aber dennoch keine Erfolge erzielen, sind Sie damit nicht allein. Denn die Gründe für ein schleppendes Abnehmen sind sehr vielfältig.

Sobald man sich leckere Speisen, süße Snacks und köstliche Getränke verbietet, um schon bald seinen Traumkörper zu erlangen, braucht man Erfolgserlebnisse, um durchzuhalten. Noch schwerer wird es, wenn man sich zudem regelmäßig im Fitnessstudio abplagt und dennoch kein Pfund purzeln will. Das ist sehr frustrierend und ein absoluter Motivationskiller.

Aber wir haben eine gute Nachricht für Sie: Sie machen nichts falsch, der Grund für Ihre hartnäckigen Kilos liegt möglicherweise ganz woanders. Denn Hormon-Balance, Stoffwechsel, Motivation und die richtige, ausgewogene Ernährung haben einen elementaren Einfluss auf den Abnehmerfolg. In diesem Beitrag erklären wir genauer, was es mit diesen Faktoren auf sich hat und wie Sie Ihren Körper auf Abnehmen programmieren können:

  1. Effektives Abnehmen: Balsam für Körper und Geist

  2. Vergebliches Abnehmen: Mögliche Ursachen und Auswirkungen

  3. Erfolgreiches Abnehmen: Körper auf schlank programmieren

Effektives Abnehmen: Balsam für Körper und Geist

In einem gesunden Körper herrscht ein hormonelles Gleichgewicht, die Darmtätigkeit ist flexibel und das Training zeigt die gewünschten Erfolge. Der Verzicht auf Süßes fällt nicht mehr ganz so schwer, denn das Purzeln der Kilos setzt einen Schwall an Motivation frei.

Wer gesund und effektiv abnimmt, verzichtet nicht ständig, sondern entdeckt andere Genüsse für sich. Lieben Sie Kuchen? Fette Sahnetorten mit cremiger Schokosoße? Darauf müssen Sie nicht verzichten, denn die Dosis macht das Gift. Sobald man bewusst genießt und sich im Alltag leckere Alternativen sucht, fällt die „Selbstkasteiung” nicht mehr so schwer und man bleibt motiviert.

Übrigens

Unser Körper will das Fett nicht hergeben: Um ein Kilo reine Fettmasse abzunehmen, müssen wir 7.000 Kalorien einsparen. Bei 500 eingesparten Kalorien täglich ist das eine Gewichtsreduktion eines halben Kilos pro Woche.

Vergebliches Abnehmen: Mögliche Ursachen und Auswirkungen

Es sind schon mehrere Wochen des Verzichts und des harten Trainings vergangen und dennoch tut sich nichts auf der Waage – frustrierend und demotivierend.

Aber: Es muss nicht an Ihrer Herangehensweise liegen, denn der Körper legt einem manchmal Hindernisse in den Weg. Die gute Nachricht: Hindernisse lassen sich aus dem Weg räumen!

Manchmal liegt es am hormonellen Ungleichgewicht im Körper, warum das Abnehmen nicht funktioniert. Eine häufige Ursache ist die Schilddrüse. Da sie maßgeblich für den Energiestoffwechsel verantwortlich ist, kann eine Unterfunktion alle Fettreserven eisern festhalten. Mit einem Arztbesuch und einer Blutuntersuchung können Sie den möglichen Übeltäter schnell ausfindig machen.

Ein weiterer verbreiteter Grund für hartnäckige Kilos ist unser Darm. Sobald unsere Darmflora gesund und aktiv ist, schmelzen auch die Pfunde besser. Um den Darm auf schlank zu programmieren, bedarf es vieler Ballaststoffe. Frische und unverarbeitete Lebensmittel lassen in der Darmflora die kooperativen Mikroorganismen anwachsen, die beim Abnehmen helfen. Ballaststoffreiche Lebensmittel sind z.B.: Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte, Obst und Gemüse.

Darüber hinaus können Ihnen weitere Hindernisse im Weg stehen:

  • Planen Sie ausreichend Zeit für Ihre Ernährung ein und haben Sie nicht zu hohe Erwartungen an sich selbst. Setzen Sie sich realistische Ziele und feiern Sie Ihre Erfolge!

  • Vernachlässigen Sie nicht das Kaloriendefizit, denn Ihr Körper muss mehr Kalorien verbrennen, als er zu sich nimmt.

  • Stressen Sie sich nicht! Es ist wissenschaftlich belegt, dass Stress und Gewichtszunahme in enger Verbindung zueinanderstehen.

  • Sofern Sie Medikamente einnehmen, die eine Gewichtszunahme begünstigen, können Sie noch so hart trainieren – die Kilos bleiben. Sprechen Sie mit Ihrem behandelnden Arzt darüber.

  • Wiegen Sie sich richtig. Die beste Zeit für das täglich Wiegen ist morgens nach dem Toilettengang – nackt oder in Unterwäsche.

  • Schlafen Sie genug. Mindestens sieben Stunden Schlaf werden empfohlen, um effektiv abzunehmen.

Übrigens

Antidepressiva, Steroide und die Anti-Baby-Pille können eine Gewichtszunahme begünstigen, weil diese Medikamente den Stoffwechsel beeinflussen. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, doch setzen Sie sich nicht unter Druck. Ihre Gesundheit ist das Wichtigste und trainieren, sich gesund ernähren und die Meilensteine feiern können Sie trotzdem.

Erfolgreiches Abnehmen: Körper auf schlank programmieren

Sie sehen, es gibt viele Gründe dafür, warum es mit dem Abnehmen manchmal nicht funktioniert. Das muss Sie aber nicht demotivieren, denn für all diese Faktoren gibt es effektive Lösungen.

Ist Ihr Körper erstmal auf schlank programmiert, wird eine positive Wechselwirkung ausgelöst. Ihre Mühe macht sich bezahlt, das wiederum motiviert Sie zum Weitermachen und weitere Erfolge lassen nicht lange auf sich warten!

Wichtig: Bei einer gesunden Ernährung sollen Sie ohne Verzicht essen! Ballaststoffe, Vitamine, Proteine sowie Fette und Kohlenhydrate helfen dabei, das Wunschgewicht zu erreichen. Ausgewogene und hochwertige Nahrungsmittel wirken sich positiv auf die Darmgesundheit und somit auf Ihre Ernährung aus.

Unser Tipp

Achten Sie besonders auf Ihren Flüssigkeitshaushalt. Laut der Deutschen Gesellschaft für Gesundheit sollten Erwachsene mindestens 1,5 Liter Wasser pro Tag trinken (besser 30ml/Kg Körpergewicht). Sobald Sie Sport machen, müssen Sie die Wasserzufuhr erhöhen, um gesund zu trainieren.

Jeder bekommt sein Fett weg!

Sie haben sich für ein schlankes und fittes Ich entschieden – bravo! Hinter jedem Plan steckt eine Idee, eine Motivation. Sie setzen sich Ziele und arbeiten auf diese hin – das ist großartig! Sobald Ihre Ernährungs-Erfolge zu lange auf sich warten lassen, verlässt Sie vielleicht die Motivation. Doch das ist normal. Die Motivation kann schnell wieder aufgebaut werden.

Reflektieren Sie Ihr Verhalten und schauen Sie genau hin – möglicherweise schlich sich ein Defizit ein, von dem Sie bislang nichts wussten. Wichtig ist, dass Sie ausreichend und gesund essen und trinken, genügend schlafen, sich nicht stressen und Ihre Erwartungen an sich selbst nicht zu hoch ansetzen. Genießen Sie Ihren Weg zu einem schlanken und gesunden Körper!

28 Ansichten
kostenloser Ratgeber Wohlfühlfigur
Schmerzfrei Ebook gratis
Newsletter der Gesundheitscoaches